LED Netzgeräte

Wir haben für Sie eine grosse Auswahl an hochwertige LED Netzgeräte zusammengestellt. Unsere Sortiment besteht ausschliesslich aus Produkten von renommierten und Marktführenden Herstellern wie MeanWell, Osram, Ekolux u.a. Beim Kauf von LED Netzgeräten ist zu beachten, ob die LED Beleuchtung mit Konstantspannung (CV) oder mit Konstantstrom (CC) betrieben wird. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist der vorgesehene Einsatzort. Für den Nass- und Aussenbereich sind LED Netzgeräte mit einem IP-Schutz von IP65 oder höher vorausgesetzt. Bei der Montage auf Holz sollte unbedingt beachtet werden, dass die LED Netzgeräte über eine MM-Zertifizierung verfügen.


Ein weiterer Punkt ist die allfällige Steuerung resp. das Dimmen der LED Beleuchtung. Viele moderne LED Netzgeräte haben bereits integrierte Steuer-Schnittstellen für DALI, PUSH, 1/0-10V, KNX etc. Bei Modellen ohne integrierte Steuer-Schnittstellen können LED Netzgeräte um externe LED Controller, zur Steuerung von LED Beleuchtungen, erweitert werden. Zuletzt sollte die Installation von LED Beleuchtungen berücksichtigt werden. Für Elektroinstallationen eignen sich LED Netzgeräte mit Litzen- oder Klemmanschluss. Für Steckerfertige LED Beleuchtungslösungen, welche direkt an Steckdosen angeschlossen werden, empfehlen sich Wand- resp. Tischnetzgeräte mit Steckeranschluss.

 

 

Unser Sortiment an LED Netzgeräte

 

 

 

Betriebsarten von LED Netzgeräten

LED Beleuchtungen werden in der Regel mit einem Betriebsgerät resp. einem LED Netzgerät betrieben. Das liegt daran, dass LED Beleuchtungen eine Gleichstromquelle (DC) benötigen, es sich bei unserem 230V Stromnetz jedoch um eine Wechselstromquelle (AC) handelt. Einige LED Leuchtmittel wie GU10, E27 oder E14 haben im Gehäuse bereits ein kleines Betriebsgerät integriert, weshalb Sie auch direkt an unser 230V Stromnetz angeschlossen werden können. Die Aufgabe der Umwandlung von Wechselstrom zu Gleichstrom übernimmt das Betriebsgerät, in unserem Fall das LED Netzgerät.

 

 

Konstantspannung LED Netzgeräte (CV)

Konstantspannung LED Netzgeräte geben bis zur angegebenen Leistungsgrenze (z.B 60W) eine konstante Spannung von 12V oder 24V, bei gleichbleibendem Ausgangsstrom ab. In unserem Sortiment führen wir 12V LED Netzgeräte in den Leistungsklassen von 6W bis 260W. Unsere 24V LED Netzgeräte sind in den Leistungsklassen von 6W bis 600W erhältlich.

Konstantstrom LED Netzgeräte (CC)

Konstantstrom LED Netzgeräte werden bei LED Beleuchtungen eingesetzt, die keine Konstantstromregelung integriert haben. Diese geben bis zur angegebenen Leistungsgrenze einen konstanten Ausgangsstrom (z.B 350mA), bei variierender Ausgangsspannung ab. Bei der Wahl von Konstantstrom LED Netzgeräte ist sowohl der von der LED Beleuchtung geforderte Ausgangsstrom als auch der Spannungsbereich zu beachten. Diese Angaben sind in den technischen Spezifikationen resp. zugehörigen Datenblätter der LED Beleuchtung zu finden. Im Gegensatz zu Konstantspannung LED Netzgeräten, bei denen problemlos mehrere LED Beleuchtungen in Serie oder parallel geschaltet werden können, empfehlen wir bei Konstantstrom LED Beleuchtungen pro Leuchte ein eigenes LED Netzgerät zu verwenden.

 

 

 

Schutzarten / Eignung von LED Netzgeräten

 

Die Wahl des geeigneten LED Netzgerät für den vorgesehenen Einsatz resp. Gebrauch ist hauptsächlich von zwei Kriterien abhängig, die jederzeit berücksichtigt werden müssen. Für ungeschützte Einsätze in Nass- und Aussenbereichen ist ein ausreichend hoher IP-Schutz Voraussetzung. Unabhängig davon ob das LED Netzgerät in einer Dose resp. Behälter untergebracht wird, sollte aufgrund der langfristigen Einwirkung von Feuchtigkeit mindestens ein IP-Schutz von IP65 oder höher berücksichtig werden.

 

Das zweite Kriterium betrifft die Oberfläche auf der das LED Netzgerät montiert wird. Nicht jedes LED Netzgerät ist beispielsweise für den Einbau in Möbeln aus Holz geeignet, da diese im Fehlerfall eine zu hohe Oberflächentemperatur entwickeln und im schlimmsten Fall einen Brand verursachen könnten. LED Netzgeräte sind aus diesem Grund mit unterschiedlichen Prüfzeichen und Symbolen markiert, die auf diese Eigenschaften und Eignungen hinweisen.

 

 

 

IP-Schutz

Die Schutzart gibt darüber Auskunft wie die Eignung von elektrischen Betriebsmittel wie beispielsweise LED Netzgeräte für unterschiedliche Umgebungsbedingungen, sowie den Schutz von Menschen gegen mögliche Gefährdung bei deren Benutzung ist. Die erste Ziffer gibt den Schutz gegen Fremdkörper/Berührungen an und die zweite den Schutz gegen Wasser/Feuchtigkeit.

MM-Prüfzeichen

LED Netzgeräte die mit dem Doppel-M Prüfzeichen gekennzeichnet sind, können für die Montage auf oder in Möbel aus Holz oder Werkstoffen verwendet werden, deren Entflammbarkeitseigenschaften nicht bekannt sind.

 

F-Prüfzeichen

LED Netzgeräte die mit dem F Prüfzeichen gekennzeichnet sind, können für die Montage auf normal entflammbaren Flächen verwendet werden.

 

Temperatur Prüfzeichen

Dieses Symbol kennzeichnet LED Netzgeräte die Temperaturgeschützt sind. Die Zahl zeigt die maximal erreichbare Oberflächentemperatur im Fehlerfall an. Die Temperatur wird selbst beim schlimmsten anzunehmenden Zwischenfall nicht den angegebenen Wert überschreiten.

 

SELV

"Safety Extra Low Voltage" resp. Sicherheitskleinspannung ist eine kleine elektrische Spannung, die aufgrund ihrer geringen Höhe und der Isolierung gegen Stromkreise höherer Spannung besonderen Schutz gegen einen elektrischen Schlag bietet. Die Spannung ist so klein, dass elektrische Körperströme im Normalfall folgenlos bleiben.

 

Schutzklasse / Schutzisolierung

Betriebsmittel wie beispielsweise LED Netzgeräte die mit diesem Symbol gekennzeichnet sind gehören der Schutzklasse II an und haben eine verstärkte resp. doppelte Isolierung in Höhe der Bemessungsspannung zwischen eingeschalteten und berührbaren Teilen. Die leitfähigen und berührbaren Flächen sind durch eine verstärkte oder doppelte Isolierung von Spannungsführenden Komponenten getrennt

 

 

 

Bauformen / Anschlussarten

 

Je nach Platz und vorgesehene Installation sind LED Netzgeräte mit bestimmten Bauformen besser geeignet als andere. Wenn es die Platzverhältnisse nicht erlauben können LED Netzgeräte mit einer kleinen und/oder schmalen und flachen Bauform die richtige Lösung sein. Für Elektroinstallationen sind LED Netzgeräte mit einem Klemmenanschluss in der Regel besser geeignet als solche mit einem Litzenanschluss. Der Installationsaufwand der Verkabelung kann damit geschmälert werden. Bei steckerfertigen LED Beleuchtungen, die direkt an eine Steckdose angeschlossen werden sollen, bieten sich Tisch- resp. Wandnetzgeräte an die schon einen Stecker haben.

 

 

 

Schmale/flache Bauform

LED Netzgeräte mit einer schmalen und flachen Bauform kommen überall dort zum Einsatz wo die Einbautiefe für das LED Netzgerät sehr eingeschränkt ist. Die LED Netzgeräte mit schmaler und flacher Bauform eigenen sich ebenfalls für die direkte Montage in Aluminiumprofile wie z.B unsere Hohlprofile. LED Netzgeräte mit einer schmalen und flachen Bauform sind länglich gebaut und damit nicht für die Montage resp. Platzierung in Dosen geeignet.

Kleine Bauform

LED Netzgeräte die eine kleine Bauform haben, sind für LED Beleuchtungen mit einer kleineren Leistung ausgelegt, da die maximale Leistung aufgrund der Gehäusegrösse eingeschränkt ist. Wenn es die Platzverhältnisse erlauben, sind sie ebenfalls für den direkten Einbau in bestehende Leuchten Gehäuse geeignet.

 

Klemmenanschluss

LED Netzgeräte mit einem Klemmanschluss haben im Gegensatz zu LED Netzgeräten mit Litzenanschluss keine bestehende, fixe Anschlusskabel für die Primär- und Sekundärverkabelung. Die Verkabelung der LED Beleuchtungen und eventuelle Steuerleitungen sowie der 230V Stromquelle werden direkt an die entsprechenden Klemmblöcke angeschlossen. Da die Klemmblöcke meistens mit Kappen geschützt werden, sind LED Netzgeräte mit Klemmenanschluss in der Regel nicht für Einsätze in Nass- und Aussenbereichen geeignet.

 

Litzenanschluss

LED Netzgeräte mit Litzenanschluss haben bereits vorhandene, fixe Anschlusskabel auf der Primär- und Sekundärseite, die mittels Klemmen oder durch Verlöten mit den LED Beleuchtungen und eventuellen Steuerleitungen, sowie mit der 230V Stromquelle verbunden werden können. Da die Gehäuse geschlossen sind und je nach IP-Schutz vergossen, sind LED Netzgeräte bei entsprechender Kennzeichnung für Einsäze in Nass- und Aussenbereichen geeignet.

 

Steckeranschluss

LED Netzgeräte die einen Steckeranschluss haben, sind für stecker- und leuchtfertige LED Beleuchtungen, die direkt an eine Steckdose angeschlossen werden, geeignet. Unser Steckerfertigen LED Netzgeräte kommen mit einem CH-Stecker auf der Primärseite und einem Stecker auf Buchse auf der Sekundärseite. LED Netzgeräte mit Steckeranschluss sind ausschliesslich für Einsätze in trockenen Innenbereichen geeignet.